Team
Team

Allgemeine Geschäfts- und Zahlungsbedingungen

des Erste Hilfe Service – Reiß

 

  1. Geltungsbereich und Gerichtsstand

Für alle Leistungen gelten ausschließlich unsere Geschäfts- und Zahlungsbedingungen im gesamten Bundesgebiet. Die Gültigkeit etwaiger entgegenstehender Allgemeiner Geschäftsbedingungen des Kunden wird ausdrücklich ausgeschlossen.

Gerichtsstand ist 56065 Hamm.

 

  1. Anmeldung und Teilnahmevoraussetzungen

Die Anmeldung für angebotene Kurse erfolgt persönlich, telefonisch oder schriftlich und ist verbindlich, sofern nicht anders mit uns vereinbart.

Eine Anmeldebestätigung erfolgt nur bei Anforderung durch den Teilnehmer. Bei betrieblichen Ersthelferschulungen gilt die Zusendung der BG-Teilnehmerliste (ausgenommen BGW und BGN) als Anmeldebestätigung.

Die Voraussetzungen zur Teilnahme an unseren Kursen finden Sie auf unserer Homepage (www.save-life.de) oder wir informieren Sie im persönlichen Gespräch.

 

  1. Zahlungsbedingungen

Die Kursgebühren sind spätestens zu Kursbeginn zu entrichten.

Bei Materialkäufen ist bei Barzahlung der Betrag bei Übergabe zu begleichen.

Für Rechnungskunden ( Materialkosten oder Kursgebühren ) ist der Betrag innerhalb der auf der Rechnung angegebenen Frist ohne Abzug zu begleichen.

Bei einer Abrechnung über Gutscheine der Unfallkasse NRW oder über die Formulare der Berufsgenossenschaften müssen die Formulare zu Kursbeginn korrekt ausgefüllt vorgelegt werden. Nicht korrekt ausgefüllte oder fehlende Formulare werden nachträglich nicht mehr akzeptiert und die Kursgebühr wird dem Teilnehmer, bzw. der Einrichtung oder dem Betrieb in Rechnung gestellt.

 

  1. Rücktritt oder Kündigung

Der Teilnehmer kann bis zu 14 Tagen vor Kursbeginn ohne Angabe von Gründen vom Vertrag zurücktreten. Der Rücktritt muss schriftlich ( E-Mail, Fax, Brief ) erklärt werden.

Bereits geleistete Zahlungen werden in diesem Fall zurückerstattet.

Bei einem Rücktritt vom Vertrag aus einem wichtigen Grund ( § 314 BGB ) nach Ablauf der vorgenannten Frist, bleibt der Teilnehmer zum Ersatz der entstandenen Kosten in Höhe von 80% des vereinbarten Entgeltes verpflichtet.

Bleibt ein Teilnehmer dem Kurs ohne Abmeldung fern, ist er verpflichtet, die vollen Kursgebühren zuzüglich einer Fehlbelegungspauschale zu entrichten. Die Höhe der Fehlbelegungspauschale richtet sich nach dem tatsächlich entstandenen finanziellen Schaden ( z. B.  Kosten für angemietete Räume, Dozentenhonorare etc. ). Bei Gruppenanmeldungen haftet der Auftraggeber.

 

  1. Absagen und Änderungen

Für alle Kurse gilt eine Mindestteilnehmerzahl von 12 Personen. Wird diese nicht erreicht, ist der Erste Hilfe Service – Reiß berechtigt, den Kurs abzusagen. Bei individuell vereinbarten Kursen ist die angemeldete Teilnehmerzahl maßgebend. Wird diese unterschritten, trägt der Auftraggeber die Kursgebühren für die nicht teilnehmenden Personen. Erste Hilfe Service – Reiß behält sich vor, eine Fehlbelegungspauschale zu erheben.

Erste Hilfe Service – Reiß ist berechtigt, die Durchführung eines Kurses jederzeit aus wichtigen Gründen abzusagen. Bereits vom Teilnehmer oder einem Dritten geleistete Zahlungen werden in diesem Fall zurückerstattet.

Weitergehende Ansprüche gegen den Erste Hilfe Service – Reiß bestehen nicht.

 

  1. Ausschluss von Teilnehmern

Wir behalten uns vor, Teilnehmer vom Kurs auszuschließen, wenn diese den Kursablauf stören oder das Kursziel gefährden. Der Teilnehmer oder der Auftraggeber ist trotz Ausschlusses verpflichtet, die Kursgebühren in voller Höhe zu entrichten.

 

  1. Haftung

Wir haften nicht für Schäden jeglicher Art, die einem Teilnehmer aus der Nichtbefolgung unserer Anweisungen entstehen. Dies gilt insbesondere bei der Durchführung von praktischen Übungen und bei der Benutzung von Ausbildungsmaterialien.

 

  1. Datenerfassung

Der Teilnehmer erklärt sich mit der Anmeldung damit einverstanden, dass seine persönlichen Daten für die Kursabwicklung per EDV erfasst und gespeichert werden.

 

  1. Nebenabreden

Nebenabreden bedürfen der Schriftform.

 

  1. Salvatorische Klausel

Sollte eine dieser Bestimmungen unwirksam oder nicht durchführbar sein oder werden, so ändert dies nichts an der Gültigkeit der anderen Bestimmungen.

Die Vertragspartner verpflichten sich in einem derartigen Fall, einen Kompromiss zu finden, der für beide Parteien tragbar ist.

 

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen treten am 01.01.19 in Kraft.

© Erste Hilfe Service – Reiß 2006 - 2019

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Erste Hilfe Service - Reiß